Max' Gourmet - Ecke

11/11 – Martinstag – Zeit ein Martinigansl zu schnabulieren!

Der Martinstag,  Gedenktag des heiligen Martin von Tours, prägt Mitteleuropa mit einigen Bräuchen. In Österreich wird oftmals das sog. Martinigansl im Zeitraum um den 11. November verzehrt.

„Ein historischer Erklärungsversuch der Gänselegende geht davon aus, dass in Zeiten des Lehnswesens eine am Martinstag fällige Lehnspflicht, eine Abgabe namens Martinsschoß, der Ursprung war. Da diese häufig aus einer Gans bestand, bildete sich die Bezeichnung Martinsgans heraus, und weil der Martinstag traditionell mit einer Kirmes oder einem Tanzmusikabend gefeiert wurde, bot es sich an, die Gans zum Festessen zu machen und an diesem Abend festlich zu verspeisen.“ Quelle

Der auf dem Bild gezeigte Vogel hatte die gewohnten Eigenschaften einer Gans und schmeckte wie erwartet sehr gut. Meine Familie und ich genossen diese Gans beim „Forellenheurigen Riegler“ in Kottingbrunn. Für weitere Informationen dazu und um euch für nächstes Jahr eine top Martinigansl zu sichern besucht doch einfach die folgende Website:  http://www.forellenheuriger.at/forellenheuriger.htm

Stay tuned for more awesome food reviews and never forget to focus on: HEALTH, PRICE & TIME

***Your favourite FJ (food jockey) Max Laser***   

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s